Bekannt aus:

Chessence Chessence Chessence Chessence

Der Meistertitel vor dem eigenen Namen.

Das ist etwas, von dem wohl jeder ambitionierte Schachspieler an einem Punkt seiner Karriere träumt.

Seien wir ehrlich: Es gibt nicht viel im Schach, was ein höheres Ansehen hat, als einen Titel vor seinem Namen stehen zu haben.

Auf regionaler Ebene gehörst Du mit einem FM-Titel bereits zu den absoluten Top-Spielern. In den meisten Schachvereinen bist Du mit einer Elo von über 2300 außerdem einer der Leistungsträger.

Als FM kann es durchaus sein, dass Du Angebote von anderen Vereinen bekommst, um für sie in der 2. Bundesliga oder an einem Spitzenbrett in der Oberliga zu spielen.

Für viele ist ein Titel im Schach ähnlich wie ein Doktortitel im Berufsleben.

Du genießt hohen Respekt von Deinen Mannschaftskameraden, Turnierausrichter schmücken sich damit, Dich vor Ort zu haben und selbst auf internationalen Turnieren spielst Du jetzt in der obersten Kategorie.

Keine Frage: Das ist ein tolles Gefühl.

Zurecht, denn tatsächlich gibt es weltweit nur 8321 FIDE-Meister.

Bei knapp 350.000 Spielern mit einer ELO-Zahl bedeutet das, dass nur rund 2 % davon den FM-Titel erreicht haben.

Und das bezieht lediglich die Spieler mit ein, die tatsächlich eine ELO haben. Auf chess.com sind mittlerweile unfassbare 100 Millionen Spieler registriert. Da kannst Du Dir selbst ausrechnen, wie weit vorne Du als FM stehst…

Aber auch, wenn wir uns nur die “aktiven” Spieler anschauen, gehörst Du online mit einem Blitz-Rating von zum Beispiel über 2500 (die meisten FMs haben online 2500 oder mehr) zu den Top 0,5 % aller Spieler.

Kurzum: Als Titelträger gehörst Du in allen Belangen zu der absoluten Schach-Elite.

Für die meisten ambitionierten Schachspieler bleibt dieser Titel für immer ein Traum.

Ja, mit einer guten Portion Fleiß schaffen es die meisten Schachspieler auf eine ELO von 1900 oder 2000.

Aber dann ist in der Regel Schluss.

Vielleicht kennst Du das ja:

Ab einer gewissen Spielstärke stagnierst Du und Deine Zahl verändert sich kaum noch. Du gewinnst mal 50 Punkte und verlierst sie dann wieder.

Du spielst hier mal eine gute Saison, aber fällst kurz darauf wieder auf Dein altes Niveau zurück.

Und das, obwohl Du Dich viel mit Schach beschäftigst.

Du verfolgst online regelmäßig die großen Turniere. Vielleicht spielst Du auch die eine oder andere Partie von Carlsen, Nakamura und Co. nach.

In der Hoffnung, etwas Neues zu lernen. Etwas, das Dir endlich zum nächsten Rating-Durchbruch verhilft.

Abends machst Du den Taktiktrainer auf und trainierst fleißig ein paar Aufgaben. Auch an Deinen Eröffnungen schraubst Du regelmäßig.

Doch irgendwie ist das Ganze alles andere als strukturiert.

Du springst von einem Thema zum anderen. Du löst mal mehr Taktikaufgaben und mal suchst Du stundenlang in den Online-Datenbanken nach einer Verbesserung Deines Eröffnungsrepertoires.

Vielleicht engagierst Du hier und da sogar einen Trainer, mit dem Du immer mal wieder ein paar Trainingsstunden machst.

Aber der Durchbruch lässt auf sich warten.

Du stehst nun schon seit Monaten oder Jahren auf einem ähnlichen Level und trotz der Zeit und des Geldes, die Du bereits investiert hast, ändert sich an Deiner Elo-Zahl nicht wirklich was. Vielleicht fragst Du Dich mittlerweile:

Habe ich mein Potenzial ausgeschöpft?
Reicht es einfach nicht für mehr?

Eine Sache, die ich auch immer wieder höre ist: “Ich spiele einfach zu wenig”; oder “ich denke, ich müsste einfach mehr trainieren…"

Egal, was es ist: Es ist frustrierend. Denn Schach ist für Dich mehr als ein nebensächliches Hobby. Du bist ehrgeizig und willst Dich verbessern. Dass Du einfach keinen sichtbaren Fortschritt siehst, frustriert Dich und dämpft Deine Freude am Spiel.

Wenn du bereits über 1900 ELO hast, dann ist der Traum vom FIDE-Meister-Titel für Dich absolut erreichbar!

Schau, rein vom Talent und von den geistigen Anforderungen her, gibt es keinen Grund, warum jemand, der es auf das Level eines starken Vereinsspielers geschafft hat, nicht auch den nächsten Sprung zum FM machen kann.

IM oder GM zu werden, das ist dann schon ein anderes Thema…

Aber die Anforderungen, um von 1900 oder 2000 systematisch auf 2300 zu kommen, sind nicht grundlegend anders.

Tatsächlich behandeln wir bei Chessence in unseren Trainingsprogrammen Erreiche 1400, Erreiche 1700 und Erreiche 2000 alle Grundlagen dafür, um potenziell auf das FIDE-Meister-Level zu kommen.

Es gibt jedoch ein paar Elemente des Schachs, die Spieler mit einer Elo von 2300 oder mehr auf einem anderen Level beherrschen als Du momentan. Genau diese Unterschiede schauen wir uns im Folgenden einmal genauer an.

Diese 3 Dinge trennen Dich vom FIDE-Meister-Titel

Das Training an den folgenden 3 Dingen ist entscheidend dafür, ob Du den Sprung auf 2300 und höher schaffst, oder eben nicht: Die Variantenberechnung, Deine individuellen Schwächen und Dein Eröffnungsrepertoire.

1900

Variantenberechnung

Schwächen beseitigen

Eröffnungen festigen

2300

#1: Die Variantenberechnung.

Der größte Unterschied zwischen dir und einem FM ist seine Fähigkeit, Varianten sauber und vor allem tief zu berechnen.

Das hört sich erstmal banal an, aber die Variantenberechnung ist deutlich komplexer, als Du Dir gerade vorstellen kannst.

Und bevor Du es sagst: Nein, die Lösung ist nicht der herkömmliche Taktiktrainer auf Lichess oder chess.com.

Tatsächlich trainieren FMs, IM, und GMs ihre Fähigkeit, Varianten zu berechnen, anders als Du denkst.

Und dieser Ansatz geht weit über das übliche Taktiktraining hinaus. Um Titelträger zu werden, musst Du verschiedene Aspekte der Variantenberechnung trainieren, unter anderem: Visualisierung, Mustererkennung, Ausdauer und Kreativität.

Spieler unter 2300 trainieren in der Regel keine dieser Aspekte gezielt.

Sie trainieren immer nur Taktikaufgaben, die zu einem klaren Ende führen - meistens mit dem Sieg oder einem Materialgewinn.

Aber das ist in der Praxis nunmal nicht so.

In einer echten Partie musst Du in der Lage sein, verschiedene Stellungen 5 oder 10 Züge in der Zukunft korrekt visualisieren zu können.

Anschließend musst Du auch noch in der Lage sein, eine akkurate Stellungsbewertung abzugeben.

Genau diese Fähigkeit hilft dir nämlich dabei, auch viele Züge in der Zukunft abschätzen zu können, ob eine Variante funktioniert oder nicht. Auch dann, wenn Du sie nicht 100 % zu Ende rechnen konntest.

Eben weil Du die Stellung, die daraus resultiert, immer besser und vor allem intuitiv bewerten kannst.

Und da trennt sich die Spreu vom Weizen.

Ein weiterer entscheidender Aspekt ist deine Rechenausdauer.

Gerade in Turnierpartien musst Du oft stundenlang tief und genau rechnen können.

Du hast es selbst bestimmt schon mal am eigenen Leib erlebt: Du spielst gegen einen Titelträger und hältst bis tief ins Mittel- oder Endspiel super dagegen. Du hast alle Drohungen abgewendet und Dich präzise verteidigt. Die längste Zeit sieht es danach aus, als würdest Du das Remis halten.

Doch nach 4-5 Stunden übersiehst Du eine Kleinigkeit. Und die wird eiskalt von Deinem Gegner ausgenutzt. Ich glaube, jeder hat das schon einmal erlebt und wir wissen beide, wie bitter das ist, nach so einem langen Kampf den Kürzeren zu ziehen.

Genau das macht Titelträger aus.

Sie rechnen dich irgendwann einfach in Grund und Boden.

Der nächste Aspekt der Variantenberechnung ist das Thema Kreativität. Das hört sich erstmal widersprüchlich an, aber auch beim Rechnen hilft dir eine gewisse Kreativität.

Denn genau dann, wenn keine bekannten Muster in der Stellung liegen, musst du in der Lage sein, versteckte Kandidatenzüge in Erwägung zu ziehen.

Das gilt sowohl für den Angriff als auch für die Verteidigung. Ich sehe das in der Praxis immer wieder: Häufig verpassen Spieler in solchen Stellungen den besten Zug, weil sie ihn nicht mal für eine Sekunde in Betracht gezogen haben.

Besonders in chaotischen Stellungen musst Du lernen, jenseits von bekannten Denkweisen zu rechnen und trotzdem gute Züge zu finden.

Du siehst: Das Thema Variantenberechnung ist deutlich komplexer, als Du wahrscheinlich dachtest.

Gleichzeitig entscheiden genau diese Fähigkeiten in vielen Fällen über Sieg oder Niederlage - und im Zweifel gewinnt der Spieler, der besser rechnet und Stellungen am Ende der Varianten besser beurteilen kann.

#2: Deine individuellen Schwächen

Chessence

Bis zu einem Level von 2000 reicht es grundsätzlich, die wichtigsten Elemente guten Schachs zu trainieren. Und das geht mit dem richtigen Trainingsprogramm auch gut im Selbststudium.

Doch jetzt bist Du an einem Punkt angekommen, wo Du alle Grundlagen zu einem gewissen Grad beherrschst.

Um jetzt den nächsten Ratingsprung zu machen, musst du deine eigenen Schwächen sukzessiv ausmerzen.

Denn diese werden Dich immer davon abhalten, große Sprünge zu machen.

Das große Problem bei diesen Schwächen ist allerdings, dass Du sie selbst häufig nur schwer erkennst.

Dafür ist fast immer Hilfe von außen notwendig.

Das ist in der Regel ein Trainer, der deutlich stärker ist als Du und bereits viel Erfahrung mit Spielern auf Deinem Niveau hat.

Mit dieser Erfahrung kann er dir anschließend schnell sagen, an welchen Aspekten Deines Spiels Du als nächstes arbeiten solltest.

Ich sehe das immer wieder mit motivierten Spielern, unabhängig von ihrer Spielstärke: Sie trainieren zwar regelmäßig und durchaus auch nicht wenig, aber oftmals einfach die falschen Dinge.

Sie feilen an ihrem Eröffnungsrepertoire, obwohl sie dringend mehr strategisches Verständnis brauchen. Sie kaufen Endspielbücher, obwohl ihr Eröffnungsrepertoire löchrig wie ein Schweizer Käse ist. Oder sie pauken wahllos Taktikaufgaben, obwohl sie immer dieselben Fehler in bestimmten Bauernstrukturen machen. Und das kostet sie wieder und wieder wichtige Punkte.

Deine Schwächen zu erkennen und zu beseitigen ist ab einer Spielstärke von 1900-2000 einer der schnellsten Wege, den nächsten signifikanten Ratingsprung zu machen.

Das Fiese dabei ist: Du weißt nicht, was Du nicht weißt.

Und wenn Du nicht weißt, dass eine spezielle Schwäche Dich immer wieder Punkte kostet, dann kannst Du noch so viel trainieren - Du wirst einfach nicht besser.

#3: Ein wasserfestes Eröffnungsrepertoire

Chessence

Ab einer Spielstärke von 2000 beginnen Eröffnungen eine deutlich wichtigere Rolle zu spielen.

Mit beiden Farben ein wasserfestes Repertoire zu haben, das auch gegen deutlich stärkere Spieler standhält, ist die absolute Grundlage dafür, um auf das Niveau eines FIDE-Meisters zu kommen.

Du kannst jetzt nicht mehr irgendwelche dubiosen Gambits und Nebenvarianten spielen, die jemand mit 2300 in der Luft zerreißt. Im Gegenteil: Du brauchst ein Weiß-Repertoire, mit dem Du in der Lage bist, auch bessere Spieler von Beginn an unter Druck zu setzen.

Gleichzeitig benötigst Du ein Schwarzrepertoire, mit dem Du regelmäßig in der Eröffnung ausgleichst und ausreichend Chancen erhältst, auch mal volle Punkte einfahren kannst.

Denn denk dran: Auf das nächste Ratinglevel kommst Du nur, wenn Du regelmäßig auch deutlich höher gewertete Spieler schlägst oder ihnen zumindest ein Remis abknöpfst.

Ein weiteres Problem, das ich hinsichtlich des Eröffnungstraining der meisten Spieler sehe, ist die ineffektive Nutzung von Engines und Datenbanken.

Fernschach-Datenbanken, die wertvolle Informationen über Varianten liefern können, werden teilweise gar nicht genutzt und in der Chessbase-Datenbank fehlen die aktuellsten Partien, sodass du wichtige Neuerungen nicht auf dem Schirm hast.

Gleichermaßen wissen viele Schachspieler nicht, welche Rechentiefe von Engines eigentlich aussagekräftig ist.

Die Engines richtig zu nutzen, also so, dass sie dir auch in der Praxis etwas bringen, ist tatsächlich eine Wissenschaft für sich.

Um ein zeitgemäßes Eröffnungsrepertoire zu erarbeiten, mit dem Du gegen jede gängige Eröffnung gut aussiehst, musst Du die Kunst der Eröffnungs-Analyse und den richtigen Einsatz der Computer erlernen.

Grundlegend gilt: Du musst dein gesamtes Spiel professionalisieren, wenn du konstant auf einem 23-er Level performen willst.

Das Training, das Du bisher betrieben hast, wird Dich schlichtweg nicht auf dieses Level heben, selbst, wenn Du jetzt schon 10-15 Stunden pro Woche in Schach investierst. Fakt ist: Um von einem starken Vereins- und Turnierspieler zum FIDE-Meister aufzusteigen, benötigst Du ein deutlich strukturierteres Training als zuvor.

Ab jetzt gilt es nicht mehr nur die Grundlagen zu beherrschen, sondern Du musst deutlich mehr in die Tiefe arbeiten. Denn glaube mir: Kleine Ungenauigkeiten werden auf diesem Niveau erbarmungslos bestraft.

Wie Du genau diese 3 Elemente meistert und dadurch die Spielstärke eines FMs erreichen kannst, das lernst Du in unserem neuen Programm “Werde FIDE-Meister”. Wie genau das funktioniert, erfährst Du jetzt.

Dein Weg zum FIDE-Meister:
Das erwartet Dich in unserem exklusiven Coaching-Programm

Unser Coaching basiert auf vier übergeordneten Trainingskomponenten, die dafür sorgen, dass Du die optimalen Lernbedingungen auf dem Weg zu Deinem FM-Titel erhältst und Dein Rating somit systematisch steigern kannst.

Chessence

Ein umfassender Video-Kurs, der Dir alle für das FM-Level relevanten Themen sorgfältig aufgearbeitet präsentiert

Wöchentliche Live-Calls mit erfahrenen Trainern

Chessence

Wöchentliche Aufgaben, die Dich konstant herausfordern, noch tiefer und akkurater zu rechnen

4 ELO ausgewertete Live Turniere, in denen Du Dein neu erlerntes Wissen direkt in die Praxis umsetzen kannst

Ein umfassender Video-Kurs, der Dir alle für das FM-Level relevanten Themen sorgfältig aufgearbeitet präsentiert

Chessence

Wir haben einen komplett neuen Videokurs aufgenommen, in dem Du das technische Know-How der Variantenberechnung, der Eröffnungsanalyse und das richtige Mindset vermittelt bekommst. In diesem Videokurs lernst Du unter anderem:

  • Den Prozess der Variantenberechnung, worauf es zu achten gilt und auf welche Art und Weise Du Deine Berechnungskünste immer weiter verbesserst.
  • Du lernst, wie Du effektiv ein sattelfestes Eröffnungsrepertoire aufbaust.
  • Ich weise Dich in alle Geheimnisse der Eröffnungs-Analyse ein , welche Werkzeuge und Programme Du dafür benötigst und welche Informationen wichtig sind.
  • Außerdem zeige ich Dir haargenau, wie ich mich selbst auf Spieler vorbereite und mit welchen Kniffen ich schon den einen oder anderen Spieler richtig böse in der Eröffnung erwischt habe.
  • Du erhältst tiefe Einblicke in das Thema Mindset. Denn Du brauchst eine ganz andere Einstellung, um auf das FM-Level zu kommen.
  • Ich zeige Dir, wie Du die Psychologie auf Deine Seite holst und die richtige Mentalität an den Tag legst, egal ob gegen stärkere oder schwächere Spieler

Wöchentliche Live-Calls mit erfahrenen Trainern

Chessence

Neben dem Videokurs erwartet Dich in diesem Programm ein umfangreiches Live-Coaching-Angebot, in dem Du wöchentlich individuelles Feedback von internationalen Meistern und Großmeistern erhältst.

Zum Beispiel hast Du die Möglichkeit, regelmäßig an exklusiven Zoom-Calls mit absoluten Eröffnungsexperten teilnehmen. In diesen Gruppen-Calls kannst Du unseren Trainern sämtliche Fragen rund um Eröffnungen stellen. Wir optimieren gemeinsam Dein Eröffnungsrepertoire und besprechen die besten Eröffnungen für Deinen persönlichen Spielstil. Denn: Ein gutes Eröffnungsrepertoire bedeutet nicht immer nur die allerbesten Züge zu kennen, sondern Varianten und Stellungen anzustreben, die Deinen persönlichen Spielstil reflektieren.

Außerdem hast Du einmal pro Woche die Möglichkeit, deine Partien live über Zoom analysiert zu bekommen.

Erfahrene Trainer wie GM Elisabeth Pähtz und IM Steve Berger zeigen Dir dort vor laufender Kamera, welche Schwächen Dich gerade am meisten zurückhalten und wie Du diese am effektivsten ausmerzen kannst.

Wöchentliche Aufgaben, die Dich konstant herausfordern, noch tiefer und akkurater zu rechnen

Chessence

Zusätzlich zu den Live-Calls und einem umfassenden Video-Training erhältst Du jede Woche eine Reihe von intensiven Aufgaben, die Du in Eigenregie lösen musst.

Aber keine Sorge: Das hat nichts mit Puzzle-Rush oder simplen Taktikaufgaben zu tun.

Diese Aufgaben werden gezielt ausgesucht, um die verschiedenen Aspekte der Variantenberechnung zu trainieren und zu stärken.

Speziell für diesen Bereich können wir einen weiteren Zugang bei Chessence vermelden, und zwar meinen ehemaligen Trainer FM Wolfgang Pajeken. Wolfgang ist 2011 zum Trainer des Jahres gekürt worden und war derjenige, die mich damals zum Großmeistertitel gebracht hat.

Ich verspreche Dir: Jede einzelne dieser Aufgaben wird Deinen Kopf zum Rauchen bringen und Dich bewusst an Deine Grenzen bringen, sodass Du jede Woche ein kleines bisschen stärker wirst.

Deine Lösungen der Aufgaben schickst Du anschließend ein und sie werden live im Zoom-Call besprochen. So bekommst Du direktes Feedback und kannst verstehen, warum Du diese oder jene Aufgabe nicht lösen konntest.

4 ELO ausgewertete Live Turniere, in denen Du Dein neu erlerntes Wissen direkt in die Praxis umsetzen kannst

Chessence

Zu guter Letzt veranstalten wir 4 ELO-gewertete Live-Turniere pro Jahr, bei denen Du das Gelernte in die Praxis umsetzen kannst.

In diesen Wochenend-Turnieren kannst Du Dich gegen gleichstarke Spieler messen und wertvolle Erfahrungen sammeln..

Bisher feststehende Termine für 2024:

08.03 - 10.03 Willingen

09.05 - 12.05 Berlin

06.09 - 08.09 Willingen

25.10 - 27.10 Willingen

Diese Trainer begleiten Dich auf Deinem Weg zum FIDE-Meister

Chessence

GM Markus Ragger

Eröffnungen

Markus Ragger ist die österreichische Nummer Eins im Schach. Mit einem Peak-Rating von 2703 schaffte auch Markus den Sprung zum absoluten Super-Großmeister vor einigen Jahren. Markus ist bekannt für sein Eröffnungswissen und fungiert ebenfalls als Sekundant einiger Top-Ten-Spieler.

Chessence

FM Wolfgang Pajeken

Taktik

Wolfgang Pajeken ist A-Trainer und betreut seit vielen Jahren starke Nachwuchsspieler aus dem deutschsprachigen Raum. Er ist bekannt für seine didaktischen Fähigkeiten als Schachtrainer und hat auch mir maßgeblich dabei geholfen, den GM-Titel damals zu erreichen.

Chessence

GM Elisabeth Pähtz

Partien-Analyse

Elisabeth Pähtz ist die einzige deutsche Frau, die einen Schach-Großmeistertitel hält. Sie ist seit vielen Jahren die unangefochtene Nummer Eins der deutschen Frauen. 2005 wurde sie unter anderem Weltmeisterin in der Kategorie U18 der Frauen. Neben ihrer eigenen Karriere, ist Elisabeth bekannt für ihre exzellenten Fähigkeiten als Schachtrainerin.

Chessence

IM Steve Berger

Partien-Analyse

Steve Berger ist Internationaler Meister und bekannter Schachautor, Kommentator und Streamer. Darüber hinaus fungiert er für chess.com als Head of German Content. Steve hat jahrelange Erfahrung als Schachtrainer und hat bereits zahlreiche Schachkurse, unter anderem auf Chessbase, veröffentlicht.

Chessence

IM Merijn van Delft

Partien-Analyse

Merjin van Delft ist Internationaler Meister und ist bereits über 25 Jahre Erfahrung als Schachtrainer tätig. Unter anderem hat Merijn den niederländischen Topstar Jordan van Foreest trainiert und ihm zum Europameister-Titel in der Altersklasse U14 verholfen. Daneben hat Merijn zahlreiche Videokurse sowie Schachbücher veröffentlicht.

Werde FIDE-Meister im Überblick

Inhalt

Mindestens 4x im Monat Partieanalyse durch erfahrene Trainer

Im Wert von 200€ im Monat

Mindestens 2x im Monat "Eröffnungs-Coaching" von Weltklasse-Theoretikern

Im Wert von 150€ im Monat

4x im Monat wöchentliche Aufgaben mit anschließender Besprechung durch FM Wolfgang Pajeken

Im Wert von 200€ im Monat

4 Elo ausgewertete Turniere im Jahr

Im Wert von 240€

Ein umfassender Videokurs mit mehr als 10h Laufzeit

Im Wert von 99€

Im Gesamtwert über 699€ im Monat

Für nur 99€ pro Monat

Mindestlaufzeit von 6 Monaten, danach monatlich kündbar.

Die einzige All-In-One Komplettlösung, um auf das Level des FIDE-Meisters zu kommen

Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass es nicht ansatzweise ein ähnlich aufwändiges, auf Deine Spielstärke zugeschnittenes Coaching-Programm auf dem Markt gibt.

Mit unserem FM-Coaching ist Schluss mit Stagnation.

Es ist Schluss mit unstrukturiertem Training, das Dich nicht weiterbringt.

Es ist Schluss mit Frust nach einem Liga-Spiel oder einem Turnier, indem Du wieder nicht die Leistung abrufen konntest, die Du Dir wünscht.

Aber es gibt einen wichtigen Haken!

Dieses Programm ist nicht für jeden.

Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, um dieses FM-Coaching ins Leben zu rufen.

Wir haben absolute Top-Trainer engagiert, weil wir Dir ein Training anbieten wollen, was den allerhöchsten Ansprüchen genügt.

Und genau deswegen wollen wir sichergehen, dass die richtigen Spieler an diesem Coaching teilnehmen.

Unser Ziel ist es, dass unsere Teilnehmer sich gegenseitig anspornen und ein hohes Level an Motivation mitbringen, sodass sich ein optimales Lernumfeld ergibt.

Mit anderen Worten: Um Dich für unser Programm zu qualifizieren, solltest Du ein paar Voraussetzungen mitbringen.

Für wen ist “Werde FIDE-Meister” geeignet?

  • Du stehst bei mindestens 1900 DWZ und willst Dich deutlich im Schach verbessern
  • Du bist bereit, mindestens 7 Stunden pro Woche in dein Schach zu investieren
  • Du möchtest regelmäßig Feedback von erfahrenen Trainern bekommen und Deine Schwächen ausmerzen
  • Du bist bereit, regelmäßig an den Live-Calls teilzunehmen und Deine Lösungen der Taktikaufgaben einzureichen

Für wen ist “Werde FIDE-Meister” nicht geeignet?

  • Du bist nicht motiviert, Dein Spiel zu verbessern
  • Du möchtest kein individuelles Feedback bekommen
  • Du denkst, Du wirst alleine und ohne direkte Hilfe von Profis auf 2300 Elo kommen

Und am wichtigsten: Du musst wirklich motiviert sein, Dein Ziel zu erreichen.

Mit diesem einzigartigen Coaching-Programm hast du die bisher nie da gewesene Chance, ein von A-Z strukturiertes Training zu verfolgen, dass dir sicher alles nötige Wissen mitgibt, um auf 2300 ELO zu kommen.

Wir wissen mit 100%-iger Sicherheit, dass wir dir alle Türen öffnen, um FM zu werden.

Aber du musst mitziehen.

Wenn du bereit bist, diesen Weg zu gehen, dann bist du genau richtig für unser FM-Coaching.

Ich kann dir eines sagen: Wir werden in den nächsten Jahren zahlreiche Titelträger aus diesem Programm hervorbringen.

Werde FIDE-Meister

Bewege Dich jetzt mit großen Schritten auf den FM-Titel zu und bringe Dein Schach auf ein meisterliches Level.

Ja, ich möchte FM werden!

Mindestlaufzeit von 6 Monaten, danach monatlich kündbar.

Chessence
Chessence

Stell’ Dir vor, es würde “FM” vor Deinem Namen auf der Paarungsliste stehen…

Stell’ Dir einmal kurz vor, wie es wäre, wenn Du Dein Ziel erreicht hast.

Stell Dir vor, vor Deinem Namen würde jetzt FM stehen.

In der Mannschaftsaufstellung. Auf der Paarungsliste. Vor Deinem Profilnamen auf chess.com oder lichess.

Wie würde sich das anfühlen?

Stell Dir vor, Du könntest mal beim Titled Tuesday auf chess.com mitspielen, in dem nur Titelträger mitmachen dürfen. Stell Dir vor, Du könntest in der 2. oder sogar 1. Bundesliga spielen. Und stell Dir vor, welchen Respekt Du von Deinen Schachkollegen ernten würdest, wenn Du die magische 2300er Grenze endlich durchbrochen hast.

Wenn Du fest entschlossen bist, diese Vorstellung Realität werden zu lassen, dann ist das FM-Coaching genau richtig für Dich.

Bleibt nur noch eine Frage zu klären: Was kostet das Ganze?

Ich habe dir ja vorhin schon ansatzweise skizziert, was Dich der herkömmliche Weg kosten würde.

Ganz zu schweigen von der Zeit, die Du verschwendest, wenn Du es weiterhin alleine versuchst.

Wenn Du weiterhin probierst, die fehlenden Puzzleteile selbst zusammenzusuchen.

Wie Du weißt, ist unser Anspruch bei Chessence simpel: Unsere Programme alle so zu gestalten, dass sie sich möglichst viele Schachspieler auch leisten können.

Aber natürlich ist das FM-Coaching ein anderes Level als das, was wir bisher bei Chessence gemacht haben.

Wir haben mehrere renommierte Trainer ins Boot geholt, die uns dabei unterstützen, Deinen Weg zum FM-Titel so effektiv zu begleiten wie nur irgendwie möglich.

Wir haben in eine neue Lernplattform investiert, damit wir diese Art von asynchronen Lernen so reibungslos wie möglich abbilden können.

Und schließlich haben wir viele Stunden in die Erstellung komplett neuer Lerninhalte gesteckt.

Alles in allem müssen wir natürlich sichergehen, dass das Ganze für uns auch wirtschaftlich Sinn macht.

Aber keine Sorge: Um an dem FM-Coaching teilzunehmen, musst Du trotzdem keine 5000 Euro zahlen.

Du musst nicht mal die Hälfte zahlen.

Wenn Du Dich heute dazu entscheidest, Deinen persönlichen Weg zum FM-Titel zu ebnen, musst Du lediglich 99 € pro Monat investieren - also weniger als würdest Du lediglich ein paar Einzelstunden mit einem erfahrenen Schachtrainer nehmen.

Also, wenn Du bereit bist, Dein schachliches Potenzial voll auszuschöpfen…

Wenn Du hochmotiviert bist, endlich das nächste Ratinglevel zu erreichen und bald schon den so begehrten Titel vor Deinem Namen zu lesen, dann sichere Dir jetzt einen Platz für das Chessence FM-Coaching: Werde FIDE-Meister.

Werde FIDE-Meister

Bewege Dich jetzt mit großen Schritten auf den FM-Titel zu und bringe Dein Schach auf ein meisterliches Level.

Ja, ich möchte FM werden!

Startzeitpunkt von "Werde FIDE-Meister" ist der 14.04.2023. Mindestlaufzeit von 6 Monaten, danach monatlich kündbar.

Chessence
Chessence

Das sagen unsere zufriedenen Kunden

Chessence

Wolfgang Galow

Vor Chessence habe ich noch nie wirklich trainiert und in den letzten 20 Jahren gab es so nur langsame, aber spürbare Rückschritte. Ich habe mich daher für Chessence entschieden, um diesen Trend umzukehren. Besonders hilfreich finde ich die Videos. Sie sind hervorragend systematisch aufgebaut und lehrreich. Die ganze Struktur beim FM-Kurs ist sowohl inhaltlich als auch didaktisch überzeugend. Die beiden Großmeister Elisabeth Paehtz und ganz besonders Markus Ragger sind herausragend. Die lebendige Kompetenz in einfachen und klaren Worten hat mich beeindruckt.

Chessence

Achim Müller

Vor dem Training mit Chessence habe ich recht unstrukturiert und eher wenig trainiert. Das machte sich auch in meiner Wertungszahl bemerkbar und ich verlor über 100 Punkte. Das wollte ich gerne ändern und habe deshalb mit dem FM-Programm angefangen. Mir gefällt am besten das gut strukturierte und offensichtlich sorgfältig ausgewählte Trainingsmaterial (Visualisierung, Studien, Aufgaben) sowie die sehr fundierten und lehrreichen Eröffnungstrainings mit GM Markus Ragger und die sehr effizient geleiteten Trainings zu den Aufgaben mit FM Wolfgang Pajeken. Ich bin wieder auf einem guten Weg und konnte bisher 50 DWZ-Punkte dazu gewinnen.

Chessence

Iversen L.

Ich bin der "Werde FM Community" beigetreten, weil ich "frisch" in Pension bin, genau meine Hauptschwächen bearbeiten möchte und im Selbststudium zu undiszipliniert bin. Das FM-Programm war für mich wie massgeschneidert, wenn auch mit 2300 Elo zu ambitioniert für mich. Mein Ziel ist es konstant 2100 - 2200 Elo zu halten. Seit ich auf Chessence trainieren, habe ich meine Trainingsdisziplin deutlich steigern können, denn ich trainiere mittlerweile täglich. Grundsätzlich bin ich konzentrierter am Brett und konnte schon viele praktische Tipps von Niclas in der Praxis anwenden.

Chessence

Robert S.

Vor Chessence habe ich meist nur mit Hilfe von Magazinen oder Videos trainiert, aber hatte keinerlei direkte Interaktion mit einem Trainer. Ich habe mich für das FM-Programm entschieden, da mich das Konzept überzeugt hat. Besonders weitergeholfen haben mir die nützlichen Ratschläge der Trainer, die erlernte Systematik und Herangehensweise bei den Aufgaben und das Berechnungstraining. Mit meiner DWZ von 2028 ist es gelungen einen Sieg mit Schwarz gegen einen FIDE-Meister einzufahren. Das Training zeigt Wirkung!

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist alles in dem Programm "Werde FIDE-Meister" enthalten?

Das Programm "Werde FIDE-Meister" bietet Dir eine unschlagbare Kombination aus einem digitalen Coaching-Angebot sowie Events live vor Ort. Folgendes ist in der Mitgliedschaft enthalten:

- Ein umfassender Video-Kurs, der Dir alle für das FM-Level relevanten Themen sorgfältig aufgearbeitet präsentiert
- Mindestens 2x im Monat "Eröffnungs-Coaching" von Weltklasse-Theoretikern
- 4x im Monat Partieanalyse mit erfahrenen Trainer
- 4x im Monat wöchentliche Aufgaben mit anschließender Besprechung durch FM Wolfgang Pajeken
- 4x im Jahr Elo ausgewertete Turniere
- Zugang zum exklusiven Premium-Mitgliederbereich auf Chessence

Sind alle Live-Trainings auch nachträglich auf Abruf verfügbar?

Ja, alle Live-Trainings werden aufgezeichnet und sind danach im Mitgliederbereich verfügbar.

Ist es möglich das Programm "Werde FIDE-Meister" kostenlos zu testen?

Wie bei allen unseren Produkten sind wir davon überzeugt, dass sie Dir gefallen werden. Deshalb bieten wir eine 14-Tage-Geld-zurück-Garantie. Das bedeutet, Du hast absolut kein Risiko und kannst die Mitgliedschaft für 14 Tage in Ruhe testen. Falls Dir die Mitgliedschaft aus irgendeinem Grund nicht gefallen sollte, bekommst Du ohne Wenn und Aber Dein Geld zurück.

Wann finden die wöchentlichen Live-Trainings jeweils statt?

Die Trainings finden in der Regel unter der Woche abends statt.

Wie bekomme ich Zugriff auf die Online-Events?

Alle Online-Events werden über die Plattform Zoom durchgeführt. Du erhältst Zugriff auf die digitalen Trainings im exklusiven Premium-Mitgliederbereich auf Chessence.

Wo und wann finden die Live-Turniere statt?

Die Live-Turniere finden in der Regel im Zentrum von Deutschland statt, entweder im Sauerland Stern Hotel in Willingen oder im Maritim Hotel in Bad Wildungen. Geplant sind folgende Turniere: 23.03- 25.06.23, Bad Wildungen; 25.-27.08.23, Willingen; 13. - 15.10.23, Willingen.

Sind die Live-Events barrierefrei?

Ja, alle unsere Live-Events sind barrierefrei.

Das Programm "Werde FIDE-Meister" bietet Dir eine unschlagbare Kombination aus einem digitalen Coaching-Angebot sowie Events live vor Ort. Folgendes ist in der Mitgliedschaft enthalten:

- Ein umfassender Video-Kurs, der Dir alle für das FM-Level relevanten Themen sorgfältig aufgearbeitet präsentiert
- Mindestens 2x im Monat "Eröffnungs-Coaching" von Weltklasse-Theoretikern
- 4x im Monat Partieanalyse mit erfahrenen Trainer
- 4x im Monat wöchentliche Aufgaben mit anschließender Besprechung durch FM Wolfgang Pajeken
- 4x im Jahr Elo ausgewertete Turniere
- Zugang zum exklusiven Premium-Mitgliederbereich auf Chessence

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Schuh

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: WIM Sonja Bluhm

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Sebastian

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Sebastian

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: WIM Sonja Bluhm

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Christian Braun

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Christian Braun

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Schuh

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Schuh

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: WIM Sonja Bluhm

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: Test

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Jakob Pajeken

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Sebastian

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: WIM Sonja Bluhm

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Christian Braun

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Schuh

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: GM Elisabeth Pähtz

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: Tom George

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Steve Berger

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Merijn Van Delft

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Jonas Hacker

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Sebastian

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Jakob Pajeken

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Schuh

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Merijn Van Delft

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: GM Elisabeth Pähtz

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Sebastian

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Jonas Hacker

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: GM Elisabeth Pähtz

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: GM Elisabeth Pähtz

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Steve Berger

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Steve Berger

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Steve Berger

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Sebastian

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Jakob Pajeken

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Merijn Van Delft

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Christian Braun

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Christian Braun

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Merijn Van Delft

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Steve Berger

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: WIM Sonja Bluhm

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Schuh

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Dirk Schuh

Erklärvideo: Partie hochladen

Partie hochladen

Trainer: IM Jakob Pajeken

Erklärvideo: Partie hochladen

Schach für Gewinner

Einsteiger

Dieser Kurs richtet sich an Einsteiger, Wiedereinsteiger und Hobbyspieler.

Erreiche 1400 DWZ

Vereins-Spieler

Dieses Trainingsprogramm richtet sich an Spieler mit einer DWZ von 1100 oder mehr.

Erreiche 1700 DWZ

Turnier-Spieler

Dieses Trainingsprogramm richtet sich an Spieler mit einer DWZ von 1400 oder mehr.

Erreiche 2000 DWZ

Experte

Dieses Trainingsprogramm richtet sich an Spieler mit einer DWZ von 1700 oder mehr.

Chessence Masterclass

Das Rundum-Sorglos-Paket

Die Masterclass vereint die drei Programme auf 1400, 1700 & 2000 DWZ und ist die Komplettlösung, wenn man lückenlos alles lernen möchte, um sicher und vorhersehbar ein Level von 2000 DWZ zu erreichen.

Gutscheine

Das perfekte Geschenk

Verschenke Kurse und Trainingsprogramme an deine Liebsten

Chessence Premium

Live-Coaching & Turniere

Chessence Premium bietet Dir eine unschlagbare Kombination von regelmäßigem Live-Coaching sowie Live-Seminaren und Turnieren vor Ort.